Erlebtes

Erlebtes & Pilgergeschichten

Ein jeder hat etwas zu berichten, sei es ein Reisender oder der, der daheim gereist ist. Erlebtes findet hier seinen Platz. Haben auch Sie etwas zu berichten, dann senden Sie uns Ihre Geschichte. Bitte nutzen Sie dafür das Kontaktformular.

  • 19.03.2016 | 21:18

    Rückblick Herbergselterntreffen 11./12. März 2016 in Vacha

    Seit nunmehr ca. 10 Jahren bekommen wir von Esther Zeiher die liebevoll gestalteten Einladungen zu den Herbergselterntreffen, die wir leider sehr selten wahrgenommen haben. Dieses Jahr war das Ziel des 450km langen Pilgerweges die Kleinstadt Vacha im Werratal an der ehemaligen innerdeutschen Grenze. Eine sehr unterhaltsame Begleitung fand ich im reiselustigen Holger, der ohne Zögern […]

    weiterlesen »
  • 13.03.2016 | 18:02

    Achtung Autofahrer: Umleitung!

    Hallo liebe Autofahrer, ab Donnerstag, den 17.03.2016 bis voraussichtlich Ende 2016 wird in Schkeuditz ein Teil der B 186 – die Mühlstraße – wegen Straßenbauarbeiten vollständig gesperrt sein. Das erschwert die motorisierte Anreise aus dem (Leipziger) Norden nach Kleinliebenau. Die offizielle Umleitung führt über die Autobahn-Auffahrt Großkugel auf die A9 nach Süden  …

    weiterlesen »
  • 17.06.2015 | 14:11

    Grüße aus Jeruzalem…

    … nach Kleinliebenau und an das heutige Geburtstagskind! Wir hätten nicht gedacht, als wir Anfang Mai gestartet sind, nach so kurzer Zeit im Juni schon in Jeruzalem zu sein. Dabei führte uns, wie so oft in den letzten Wochen, der Zufall in diese Gegend, wo sich die wohl wunderschönsten Weinberge der Welt befinden. Davon waren […]

    weiterlesen »
  • 23.08.2014 | 16:00

    Gegenan

    Die Tagebuchaufzeichnungen des ehemaligen Hochseefischer Uwe Dambold, in Schrift und Bild, erzählen von der wundersamen Welt der Seeleute, einer Gemeinschaft von Individualisten, skurrilen Typen, herrschsüchtigen und jammervollen Gestalten.          

    weiterlesen »
  • 21.06.2014 | 16:00

    Sternenwege

    Vortrag von Henning Diestel, Vorsitzender des Vereins Jakobsweg Via Imperii,  unterlegt mit Bildern wird von einer Pilgereise nach Santiago und vom Pilgern von Görlitz bis Santiago seit 2003 in Etappen berichtet. Dazu werden auch die Pilgerwege in Mitteldeutschland und Pilgerinitiativen wie das Samstagspilgern gestreift.         Samstag, 21.06.2014 | 16:00 Uhr | Kulturbeitrag […]

    weiterlesen »
  • 10.05.2014 | 16:00

    alles anders, vollständig anders als hier

    Auf Gandhis letzten Spuren wandeln, den motorisierten Rikschafahrern auf den Leim gegangen sein und ihnen trotzdem glücklich entkommen.   Die Armut der untersten Kaste und den Schmutz und Staub der Straßen mit allen Sinnen spüren. Sich unter Buddhas Baum der Erkenntnis setzen und wissen, dass selbst das kleinste Körnchen seiner Weisheit wie Sand durch die Finger […]

    weiterlesen »
  • 12.04.2014 | 16:00

    Weltreise statt Kindergarten

    „Ihr seid verrückt!“ Diese Worte hörten die radbegeisterten Eltern mit ihren Kindern, Titus 2 und Anika 5 Jahre alt, lange bevor sie zu dieser Reise durch Malaysia, Thailand, Neuseeland und Sri Lanka aufbrachen. Dabei blieben die vorausgesagten Krankheiten aus. Die lethargische Ostküste Malaysias lehrte sie Langsamkeit. Auf dem Markt um Gemüse feilschen, auf einem Spirituskocher […]

    weiterlesen »
  • 26.09.2013 | 12:44

    Auch Pilger mit Hund, Esel oder Pferd sind willkommen.

    Luna  und Culano – das sind nicht zwei Pilger, sondern zwei Pferde. Der Pilgerführer schreibt zur Kleinliebenauer Herberge:  „auch Pilger mit Hund, Esel oder Pferd sind willkommen“. Pilger mit Hund hatten wir schon, Pilger mit Esel oder Pferd aber noch nicht. Eigentlich sollten diese Tiere im Garten eines unserer Vereinsmitglieder deren Schäfchen Gesellschaft leisten, aber […]

    weiterlesen »
  • 14.09.2013 | 12:44

    Früh übt sich, wer ein guter Pilger werden möchte.

    Es klingelte. Klein-Linea  stand  verlegen am Eingangstor neben ihrem Papa Paul und bat um Unterkunft in unserer Pilgerherberge. Sicherlich war sie den größten Teil der Stecke von Leipzig nach Kleinliebenau in ihrem zweirädrigen Wagen  gezogen worden. Auf die Frage nach ihrem Alter hielt sie drei Fingerchen in die Höhe, sprechen wollte sie nicht. Sie war […]

    weiterlesen »
  • 25.05.2013 | 20:00

    Beim Rotz hört die Freundschaft auf.

    In Pakistan wird eine gänzlich andere Kultur des Schnäuzens praktiziert. Die europäische Sicht erscheint weit entfernt und aus der jeweiligen Sicht der Betrachter eher unhygienisch. Davon berichtet diese Geschichte.   Wie können zwei solch grundsätzlich verschiedene Worte zusammenpassen? Die Erklärung ist simpel: So ist das Leben. Nicht immer einfach, aber stets durch neue Erfahrungen geprägt, […]

    weiterlesen »