Patronatstitel

Mit der Gründung der "Stiftung Rittergutskirche Kleinliebenau" erfolgte eine Willenserklärung, die Rittergutskirche für die Zukunft zu bewahren und sie in eine Besitzerschaft zu überführen, die an kein menschliches Leben gebunden ist.

Selbstlose Menschen und Freunde der Kultur, des Kirchleins und des Vereins, die sich – ähnlich eines Mäzens – besonders um die  Rittergutskirche bemühen, werden auch weiterhin mit einer besonderen Patronats-Urkunde gewürdigt.

Ab einer Zustiftung von 5.000 € verleiht die Stiftung deshalb in Anlehnung an die historische Form des Kirchenpatronats den attraktiven Titel „Patron" bzw. "Patronin der Rittergutskirche zu Kleinliebenau“.

Außerdem wird in der ehemaligen Patronatsloge  eine Ehrentafel angebracht, auf welcher die Namen der besonderen Unterstützer dokumentiert werden.

Übrigens: Das Heiligenpatronat über die Kleinliebenauer Kirche haben Katharina von Alexandrien, Ägypten (287 – 305 n. Chr.) und Nikolaus von Myra, Türkei (270 – 343 n. Chr.) inne.