Ökumenischer Pilgerweg für Klimagerechtigkeit (September 2021) | Foto: Siegfried Adaschkiewitz

5. Ökumenischer Pilgerweg für Klimagerechtigkeit

Im Oktober 2018 führte der 3. Ökumenische Pilgerweg schon einmal über die Pilgerherberge in Kleinliebenau. In diesem Jahr begann der Weg im polnischen Zielona Gora und führt über geschätzte 1.450 km bis ins schottische Glasgow. Ziel ist die Welt-Klimakonferenz COP 26 Ende Oktober 2021. Hier treffen sich mehrere internationale Pilgerzüge, um gemeinsam aufmerksam zu machen, dass es allerhöchste Zeit wird, den Gefahren des Klimawandels entgegenzutreten.

Auf dem Weg dahin traf eine kleine Pilgergruppe am 1. September an der Rittergutskirche Kleinliebenau ein und übernachtete hier. In Gesprächen mit den Gästen kam zum Ausdruck, dass ihre Aktion nur ein kleiner Schritt ist, um die Menschheit wachzurütteln.

Am nächsten Morgen zog die Gruppe weiter nach Merseburg, wo sie am Nachmittag an einem ökumenischen Pilgergottesdienst im 1000-jährigen Dom der Stadt teilnehmen wollten.

Der Kultur-und Pilgerverein wünscht ihnen
Buen Camino!

Ökumenischer Pilgerweg für Klimagerechtigkeit (September 2021) | Foto: Siegfried Adaschkiewitz Ökumenischer Pilgerweg für Klimagerechtigkeit (September 2021) | Foto: Siegfried Adaschkiewitz Ökumenischer Pilgerweg für Klimagerechtigkeit (September 2021) | Foto: Siegfried Adaschkiewitz Ökumenischer Pilgerweg für Klimagerechtigkeit (September 2021) | Foto: Siegfried Adaschkiewitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.