„Fiedel, du fehlst uns!“

Nachruf auf unseren Bauleiter Jörg Fiedler

Vor wenigen Tagen erreichte uns die bittere Nachricht, dass unser Bauleiter Jörg Fiedler mit nur 55 Jahren am 19. August verstorben ist.

Ein Schock. Sprachlosigkeit. Trauer.

Bauleiter Jörg Fiedler

Vor sechs Jahren lernten die Mitglieder unseres Kultur- und Pilgervereins Herrn Jörg Fiedler und seine Frau Annett Preiß kennen – kurz: das Planungsbüro Fiedler. Zu dieser Zeit suchten wir dringend einen neuen in der Denkmalpflege kompetenten Bauleiter, da wir uns von unserem bisherigen Bauingenieur trennen mussten. Wir befanden uns mitten im Bauprozess und waren glücklich, dass sich das Planungsbüro Fiedler schnell entschied, die Bauplanung und Bauüberwachung an der Rittergutskirche zu übernehmen.

Das Miteinander-Bauen beflügelte unsere Gemeinschaft im Verein. Gemeinsam beratschlagten wir mit der Denkmalpflege des Landkreises, externen Fachleuten und Vertretern der Baufirmen über die zu bewältigenden Aufgaben. Zu allen Problemen mit der Restaurierung unseres Kirchleins gab es viele Meinungen und Lösungsansätze. Das muss man erst einmal aushalten: als Verein und als Bauleiter. Das waren bewegte Zeiten, gerade weil wir viel kommunizierten und um die beste Baulösung gerungen haben. Gerade in diesem Gemeinschaftsprozess wuchsen wir zusammen: der Verein mit vielen engagierten ehrenamtlichen Bauleuten, die Mitglieder des Vorstandes und unser leidenschaftlicher Bauleiter Jörg Fiedler, von uns kurz Fiedel genannt.

Fiedel erlebten wir als einen zuverlässigen, rührigen, experimentierfreudigen und an der Rittergutskirche sowie seiner Inhaber interessierten Architekten und Bruder im Geiste. So konnte es passieren, dass man ihn mit Bandoneon und alten folk- und volkstümlichen Gesängen auf unseren Festen antraf: humorvoll, sinnierend, originell. Fiedel hatte seinen Platz in unserer Gemeinschaft. Alles das deutet nur unseren Verlust an. Annett Preiß schrieb mir heute: "Jörg hat sich bei Euch immer wohl gefühlt… Wir wurden immer sehr herzlich bei Euch aufgenommen – es war eine schöne und interessante Zeit mit Euch - voller guter Begegnungen." Das können wir ebenso über die gemeinsame Zeit mit Jörg Fiedler und seiner Frau Annett Preis sagen.

Und so kann ich als Vorsitzender der bunten Kulturpilgertruppe unserem Bauleiter nur nachrufen: "Fiedel, du fehlst uns!"

Henrik Mroska

Trennlinie

Baureferenzen (in Auszügen) von Herrn Jörg Fiedler

Rittergutskirche Kleinliebenau (2000/ bis 2011)
Augusteum / Predigerseminar, Lutherstadt Wittenberg (2007 bis 2010)
Bauensemble Eisenhart, Wörlitzer Anlagen (2005 bis 2008)
Bischofskurie am Naumburger Dom (2008 bis 2009)
Schlosskirche, Lutherstadt Wittenberg (2007 bis 2009)