7-Seen-Wanderung erobert Kleinliebenau

Warum pilgern die Menschen seit alten Zeiten? Dieser und anderen Fragen rund um das Pilgerwesen gingen die Teilnehmer einer der 20 Touren im Rahmen der beliebten 7-Seen-Wanderungen nach. Auf dem Weg von Modelwitz über Kleinliebenau nach Günthersdorf vermittelte Frau Dr. Nikolaus von der Lützschenaer Auwaldstation Wissenswertes zum Thema. Bei uns an der Rittergutskirche gab es eine längere Rast, Frau Sichting stellte hier die echte Pilgerherberge vor und berichtete über die wunderbare Rettung unseres "Kulturobjekts".

Im Anschluss gaben die zehn jungen Musikerinnen des Ensembles "Conquista" der Kreismusikschule "Heinrich Schütz" Taucha unter Leitung von Kristina Russ ein wundervolles Konzert, das der Kultur- und Pilgerverein "außerplanmäßig", eigens aus diesem Anlass organisierte. Mit dem Programm "Musik erobert – Lieder und Tänzen aus fünf Jahrhunderten auf Violine, Klarinette, Flöte, Violoncello und Gitarre" spielten sich die jungen Damen in die Herzen der Zuhörer. Villanella, Pavane, Walzer, Jig und Tango … Musik ist eine Sprache, die nicht übersetzt werden muss!

Mehr zum Konzert und dem Ensemble "Conquista" im Kulturreport

Wandergruppe 7-Seen (Mai 2017) | Foto: Heike SichtingEnsemble "Conquista" (Mai 2017) | Foto: Heike SichtingWandergruppe 7-Seen (Mai 2017) | Foto: Heike Sichting