Unfreiwilliger Test

 Es ist April. In einigen Wochen ist das Pfingstfest 2009.
Die Arbeiten am neuen Pilgerquartier laufen auf Hochtouren. Die Installationsarbeiten sind fast abgeschlossen. Miniküche mit Kühlschrank, ein kleiner Tisch und Stühle, Duschvorhang und verschiedener Kleinkram wie Besteckkästen, Besen mit Kehrblech, Wischeimer, Gästebuch und vieles mehr werden eingekauft. Es fehlen natürlich nicht – wegen der Frage der Sicherheit – ein Feuerlöscher und ein Brandmelder mit Batteriebetrieb. Wir wissen ja alle, wie das ist: nasse Kleidung oder Schuhe werden gern an oder auf die Heizung gestellt, auch wenn das nicht so sein sollte.
Zur Einweihung war natürlich viel Tamtam, Presse, katholische und evangelische Pfarrer, Denkmalpfleger, Sponsoren, Förderer und viele Gäste ... und natürlich hatten wir auch die Ankunft der ersten Pilger organisiert.
Eine Menschentraube stand mit ernster Miene am Eingang des Quartiers und verfolgte aufmerksam die Handlung des katholischen Pfarrers zur Weihe des Quartiers, natürlich mit dem Weihrauchkelch.
Plötzlich schlug unser Brandmelder Alarm.
Der aufsteigende Weihrauch hatte den Melder ausgelöst. Alles lachte!
In Ordnung, die Pilger können kommen. Alles funktioniert bestens.