Ökumenischer Gottesdienst zum Reformationstag

Bereits zum zweiten Mal feierten wir am 31. Oktober anlässlich des Reformationstages einen Ökumenischen Gottesdienst in der Rittergutskirche. Gestaltet wurde er von den beiden Leipziger Pfarrern Michael Markert (evangelisch) und Eberhard Thieme (katholisch). Als Predigttext diente ein Abschnitt aus dem Paulusbrief an die Galater (Kap.5,1-6). Die Theologen stellten ihre Betrachtung unter das Wort des Apostels Paulus: „Zur Freiheit hat uns Gott befreit!“ Gemeinsam mit der Gemeinde dachten sie darüber nach, was Freiheit für Paulus damals, für Martin Luther, für die evangelischen und katholischen Christen und für uns heute bedeutet(e). Pfarrer Markert machte – assistiert von Pfarrer Thieme – insbesondere auf die Wertschätzung der Freiheit in unserer bedrohten Welt aufmerksam und warb für ein gutes, freies Miteinander in den Gemeinden und Familien. Das Bewusstsein dafür, dass die Freiheit ein Geschenk sei, gebe jedem Raum, seine Gaben und seine Kräfte zu entfalten und sich dafür mit ganzem Herzen einzubringen; ganz im Sinne Martin Luthers, der vor 500 Jahren das Pauluswort bekräftigt hat, dass ein Christenmensch im Hier und Jetzt frei sein müsse.

Der gut besuchte Gottesdienst wurde musikalisch vom Pilgerchor Kleinliebenau unter Leitung von Anette Ludwig sowie unserem Vereinsmitglied Thomas Pfeifer an der Orgel bereichert.